Skip to main content

Generalversammlung wählte Wiener Mediziner Dr. Nihat Koca zum Obmann

Gestern, Sonntag, setzte ATIB, der Dachverband von 65 türkischen Vereinen, die angekündigte Neuaufstellung der Vereinsführung konsequent um. In der Generalversammlung wurde von den Delegierten der Mitgliedsvereine ein neuer siebenköpfiger Vorstand gewählt.

 

Neuer Vereinsobmann ist der 45-jährige Allgemeinmediziner Dr. Nihat Koca, der eine Praxis in Wien Favoriten führt. Auch alle weiteren Mitglieder des ATIB-Vorstandes (darunter zwei Frauen) kommen aus der Zivilgesellschaft und engagieren sich ehrenamtlich im Verein.

 

Gerade vor dem Hintergrund der andauernden Kritik an ATIB nennt Nihat Koca den weiterhin weltoffenen und unabhängigen Auftritt von ATIB nach außen als wichtiges Ziel: „ATIB ist seit über 25 Jahren in Österreich aktiv und engagiert sich für Integration und ein friedliches Zusammenleben hier in unserem Heimatland. Wir agieren dabei unabhängig und wollen nicht zulassen, dass unsere Arbeit für die türkisch-stämmigen Österreicherinnen und Österreicher diskreditiert wird. ATIB ist und bleibt unabhängig, überparteilich und liberal.“

 

Die Neuwahl des Vereinsvorstandes ist ein klares Zeichen dieser Unabhängigkeit. Mit dem neuen Führungsteam wolle man allen parteipolitischen Kritikern der vergangenen Wochen den Wind aus den Segeln nehmen. „Niemand im ATIB Vereinsvorstand verfolgt einen politischen Auftrag – wir möchten uns für die türkisch-stämmige Community in Österreich engagieren und einen gesellschaftlichen Beitrag leisten“, so Nihat Koca.

 

Organisatorisch wird sich ATIB künftig auf fünf Tätigkeitsbereiche konzentrieren – karitative und Hilfsdienste, Angebote im Bildungs- und Kulturbereich, die Jugendarbeit, die Organisation von Veranstaltungen sowie religiöse Dienste.

 

Inhaltlich widmet sich der Verein vor allem der Bekämpfung von radikalen Strömungen insbesondere in der Jugendarbeit und möchte sicherstellen, dass ausschließlich gut ausgebildete Imame in Österreich tätig sind. Außerdem legt ATIB einen noch stärkeren Fokus auf der bereits bestehenden Ausbildungsschiene mit Deutschkursen, beruflicher Weiterbildung oder dem Nachhilfe- und Musikschulangebot für Kinder und Jugendliche. Weiterhin wird ATIB Pilgerfahrten organisieren und Beerdigungshilfe für verstorbene Mitglieder anbieten.

 

 

 

 

Über ATIB

ATIB ist seit mehr als 25 Jahren in Österreich aktiv und spannt ein Dach über die Tätigkeit von derzeit 65 eigenständigen Vereinen in ganz Österreich. ATIB zählt aktuell rund 100.000 Mitglieder und organisiert die Rückführung verstorbener Mitglieder in die Türkei sowie Pilgerfahrten nach Mekka. Darüber hinaus kümmert sich der Dachverein um die türkische Community in Österreich, organisiert Deutsch-Kurse, Spendenaktionen, Sportveranstaltungen und Feste. ATIB agiert überparteilich, engagiert sich gegen Radikalismus und für ein friedliches Zusammenleben aller Volksgruppen in Österreich.

 

Mehr zu ATIB unter: www.atib.at